Die Privatschule für Energetische Naturpraktiken, auch Naturpraktikerschule oder Energetiker-Schule genannt, bietet als eines der ältesten Institute in Österreich Aus- und Weiterbildungen für oben genannte Berufe an.

Wir sind dabei bestrebt, die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Energetikern, Heilpraktikern, Naturpraktikern und Schulmedizinern zu fördern und ideale Ergänzungen der einzelnen Aufgabenbereiche aufzuzeigen.

Darüber hinaus betrachten wir uns nicht nur als reines Schulungs- oder Seminarunternehmen, sondern auch als Plattform für Austausch und Vernetzung der einzelnen Berufsgruppen.

Der Beruf des/der EnergetikerIn hat sich mittlerweile in Österreich etabliert und zählt zu den Gesundheitsberufen mit guten bis sehr guten Zukunftsaussichten.
Um so wichtiger ist es, mit einer fundierten und umfassenden Ausbildung in die Selbständigkeit zu starten, um dann auch in der Praxis bestehen zu können. Schließlich ist Mundpropaganda die beste Werbung!

Als EnergetikerInnen (Human-Energetiker, Tier-Energetiker, Lebensraum-Consulting) sind wir Mitglieder der Wirtschaftskammer, Allgemeine Fachgruppe. Energetik ist zur Zeit noch ein freies Gewerbe, das heißt, es müssen keine Ausbildungsnachweise zur Erlangung des Gewerbescheins vorgelegt werden. Es wird aber an einer Zertifizierung gearbeitet, um den Endkunden die Wahl "ihres" Energetikers leichter zu machen.

Da man als EnergehikerIn i.d.R. mit lebenden Geschöpfen zu tun hat, übernimmt man auch eine gewisse Verantwortung, dessen sollte man sich bewusst sein. Nur der Wille, "helfen" zu wollen, reicht nicht aus - man sollte schon wissen, was man tut!
Wir versuchen, eine möglichst umfangreiche und spannende Ausbildung anzubieten, alle Methoden kann aber niemand in einer Ausbildung erlernen. Wir alle bilden uns im Laufe unseres Berufslebens immer wieder weiter, ähnlich wie Ärzte und andere Selbständige.