Jungbrunnenwasser

Ein großes Problem unserer Zeit ist die allgemeine Übersäuerung des Körpers. Durch falsche Ernährung, zuwenig Trinken, zuwenig Bewegung und zu flaches Atmen wird unser Säure-Basen-Haushalt extrem belastet und Säuren sammeln sich im Körper an.

Basenpulver kann lokale Magenübersäuerung kurzfristig ausgleichen, nicht aber die Übersäuerung im Gewebe. Um dort die Säuren abzupuffern, also auszugleichen, müssen große Mengen regelmäßig eingenommen werden, was aber wiederum dem Magen mit seiner Säureproduktion und damit der Verdauung schadet.

Basisches Wasser kann schneller in den Darm gelangen, ohne den Magen zu belasten und somit auch schneller in den Organismus aufgenommen werden. 

Bei der Herstellung von Basischem Wasser wird der pH-Wert verändert, ausserdem wird das Wasser ionisiert, gereinigt und energetisiert. Außerdem verfügt es über sogenannte Micro-Cluster, wodurch die Wassermoleküle noch besser von der Zelle aufgenommen werden können. Zusätzlich schützt das enthaltene Redox-Potential vor der schädigenden Wirkung von  freien Radikalen*.

Die von uns empfohlenen Geräte, AlkaFlow und Alphion, haben ein erstklassiges Preis-Leistungs-Verhältnis und erfüllen die Anforderungen in einem normalen Haushalt hervorragend.
Ganz neu gibt es jetzt auch den AlkaEasy, ein tragbares System - zum Preis von unter 100,-- !!!!!!!!!!! 

*Literaturhinweis: Jungbrunnenwasser, Dipl.Ing. Dietmar Ferger, Librion Verlag, ISBN 978-3-9810897-5-2